Startseite / Nationalparks in Venezuela / Cerro El Copey Nationalpark

Cerro El Copey Nationalpark

Im östlichen Teil der Karibikinsel Isla de Margarita liegt der Cerro El Copey Nationalpark. Er verdankt seinen Namen dem reichhaltigen Vorkommen eines Baumes mit weißen und gelben Blüten, der Copey genannt wird. Hier blühen außerdem Bromelien, Orchideen, Fächer- sowie Steinnusspalmen (Tagua). Zudem gibt es zwei endemische Pflanzenarten: Farne und Mapire-Palmen.

Der Cerro El Copey ist mit 957 Metern die höchste Erhebung der Isla de Margarita. Der Weg hinauf beginnt südlich des Stadtzentrums des Inselortes La Ascunción an der Festung Castillo de Santa Rosa, die aus dem 17. Jahrhundert stammt. Bis auf eine Höhe von 500 Metern findet man verschiedene Arten des Urwaldbaums Copey, oberhalb wachsen Epiphyten und der Gelbe Trompetenbaum.

Nach Venezuela zum Trekking … diese Reise wird aktuell durchgeführt!

– Anzeige –

Brasilien • Venezuela

Roraima-Trekking
8 Tage Trekkingtour

  • Auf den Spuren von Sir A. Conan Doyle in die „Vergessene Welt“
  • 80 Prozent aller Lebewesen sind endemisch