Startseite / Reiseinformationen zu Venezuela / Einreise, Anreise und Visum

Einreise, Anreise und Visum für Venezuela

Touristenreisende brauchen für einen Venezuela-Urlaub kein Visum, sofern sie über den Luftweg einreisen. Sie brauchen lediglich einen sechs Monate gültigen Reisepass. Folgende Dinge sind bei der Einreise nach Venezuela zu beachten:

Reisepass

Auf Touristenkarte bei Einreise achten

Gelbfieberimpfung bei Einreise aus Brasilien

Anreise und Flughäfen in Venezuela

— aktuelle Nachrichten zu Flügen in/von Venezuela —

Die Inlandsflugverbindungen mit den Flughäfen, so wie sie unten beschrieben sind, sind seit Venezuelas innenpolitischer Krise nicht mehr gewährleistet. Das inländische Streckennetz ist stark ausgedünnt und Flufhafen von Canaima kann aufgrund von Demonstrationen geschlossen werden.

Inlandsflüge werden teils mit privaten, älteren Kleinflugzeugmaschinen durchgeführt. Ob hier regelmäßig gewartet wird, kann nicht sichergestellt werden. Außerdem sind Überbuchungen möglich und man kann trotz verbindlichem Ticket nicht an Board.

Die Auslandsflugverbindungen von und nach Venezuela/Deutschland werden derzeit (Oktober 2019) nur noch von Air France durchgeführt. Unter Umständen ist eine sehr lange Präsenzzeit vor dem Check-In nötig (bis zu vier Stunden).

Nach Venezuela fliegt man von Deutschland aus mit Zwischenstops etwa 14 Stunden. In Venezuela gibt es vier internationale Flughäfen, die alle im karibischen Norden des Landes liegen:

Einreise und Visabestimmungen für Venezuela

Für die Einreise nach Venezuela zu touristischen Zwecken brauchen deutsche Staatsangehörige kein Visum. Es ist lediglich eine Touristenkarte (DEX-2) nötig, die die Fluggesellschaften beim Erwerb des Flugtickets bzw. im Flugzeug ausstellt. Auf dem Land- und Seeweg muss man auf diese Touristenkarte hinweisen. Diese gilt für die einmalige Einreise bis maximal 90 Tage und muss immer mitgeführt werden, um den Verdacht der illegalen Einreise entkräften zu können.

  • Wer mit dem Segelschiff einreist, braucht ein Visum der Einreisekategorie „Embarcaciones Deportivas“. Die Einreise mit dem Schiff ist visumspflichtig.
  • Wer von Brasilien aus einreist, muss eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Ansonsten kann der Flug von Brasilien aus eventuell für die Reisenden gar nicht starten.

Adressen der venezuelanischen Botschaften

Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela Berlin
Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter
S.E. Herr Ramon Orlando Maniglia Ferreira
Schillstraße 10
10785 Berlin
Tel.: +49 30 832 240 0
Fax: +49 30 83 22 40 20
E-Mail: embavenez.berlin@botschaft-venezuela.de
botschaft-venezuela.de
Generalkonsulat der Bolivarischen Republik Venezuela Frankfurt/Main
Herr Jimmy E. Chediak Chediak, amtierender Leiter

Eschersheimer Landstraße 19-21
60322 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 915 011 00
Fax: +49 69 915 011 018
E-Mail: secretaria@consulado-venezuela-frankfurt.de
consulado-venezuela-frankfurt.de

Generalkonsulat der Bolivarischen Republik Venezuela
Frau Regzeida Elena Gonzalez Herrera, Generalkonsulin
Johnsallee 30
20148 Hamburg
Tel.: +49 40 410 12 41
Fax: +49 40 410 81 03
E-Mail: conve.dehbg@mppre.gob.ve

Deutsche Botschaft in Caracas

Daniel Kriener, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter
Eugenio Mendoza Torre Castellana Piso 10
Avenida Eugenio Mendoza con Calle José Angel Lamas
La Castellana – Caracas
Tel.: +58-212 219 2500
Mobil: +58 414 3061892
Fax: +58-212 261 0641
caracas.diplo.de

Diese Venezuela-Reise können wir aktuell gefahrlos anbieten. Sämtliche Equipments werden von Brasilien aus mitgebracht!

– Anzeige –

Brasilien • Venezuela

Roraima-Trekking
8 Tage Trekkingtour

  • Auf den Spuren von Sir A. Conan Doyle in die „Vergessene Welt“
  • 80 Prozent aller Lebewesen sind endemisch