Venezolanischer Bolivar, Währung

Währung und Bezahlen in Venezuela

Venezuelas Währung ist der Bolívar (Bolívar fuerte). Diese ist allerdings seit der Hyper-Inflation nichts mehr wert, sodass Reisende nur noch mit US-Dollar bezahlen können. Seit 20. August 2018 wurde der alte Bolívar durch den Bolívar soberano ersetzt, der fünf Nullen weniger enthält als der Bolívar fuerte.

Am 1. Mai 2019 lag der Umrechnungskurs bereits bei 5200:1. Es herrscht auch seit der Einführung der neuen venezolanischen Währung Banknotenknappheit, da sich die Inflation seither noch verstärkt hat. Aus diesem Grund sind kaum noch Geldscheine verfügbar und der Zahlungsverkehr verläuft elektronisch.

Für Touristen ergibt sich folgendes Problem beim Bezahlen:

  • Touristen erhalten an Geldautomaten kein Bargeld
  • Es kann in der Regel kein Bargeld getauscht werden
  • Kreditkarten werden von den wenigsten Institutionen angenommen, meist von internationalen Hotels und Geschäften – hierbei muss man mit hohen Kursverlusten rechnen
  • Bei Kreditkartenabrechnungen wurden immer wieder Betrugsfälle festgestellt

Sichere und unabhängige Reisen nach Venezuela … einer der wenigen Reiseangebote aktuell auf dem Markt!

– Anzeige –

Brasilien • Venezuela

Roraima-Trekking
8 Tage Trekkingtour

  • Auf den Spuren von Sir A. Conan Doyle in die „Vergessene Welt“
  • 80 Prozent aller Lebewesen sind endemisch